Einführung ins Sticken – Elke und Teresa (1x 2H)

Die Sache mit der einen Nadel ist so ein Ding, unter Strickenden Menschen. Vernähen! Matratzenstich! Kitchener! Es gibt einige, die alles tun, um die Dinge, die man mit dieser einen, kleinen, stumpfen Nadel machen muss, zu vermeiden.

Und dann gibt es Leute, die machen das gerne, das Ding mit der einen, kleinen Nadel. Sticken. Nicht vernähen ;-)

Nur ist es so, dass das geübt sein sollte, die Sache mit den Stichen. Vor allem, wenn man auf Gestricktem sticken möchte, das sich in alle Richtungen verziehen kann, und nicht wie ein Stramin brav und stramm liegen bleibt.

Wir üben die Stiche, die man für den Sticken auf Strick-Kurs am Sonntag braucht – ganz einfach auf Stoff. Wer also auf Gestricktem sticken möchte, und noch nie von Feder-, Gräten-, und Margeritenstich oder der Anlegetechnick gehört hat, der sollte hier vorher vorbeikommen.

Sticken statt Intarsien. Maschenstich mit Meinung.

Sticken statt Intarsien. Maschenstich mit Meinung.

Als kleines Extra gibt es auch eine Einführung in den Maschenstich – und wie man alle möglichen Bilder und Symbole in den Maschenstich übersetzen kann.

Mitbringen:

Stumpfe Sticknadeln.

Stoff und Stickgarn stellen wir bereit.

 

Die Kommentare wurden geschlossen